Aktuelles

Gedanken zur Tageslosung 

 

Sucht den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist“ (Jesaja 55,6).

Als ich die heutige Tageslosung das erste Mal gelesen habe, wusste ich ehrlich gesagt nicht, wie ich diese Worte auffassen soll. Doch gerade in der Situation des Umbruchs oder des Neuanfangs wird mir der Text immer klarer. Viele Schüler und Schülerinnen haben nun ihre Abiturprüfungen hinter sich. Für sie beginnt eine neue Lebensphase. Und so kann mit nur einer einzigen Notenbekanntgabe und einer Rose ein Kapitel fürs erste abgeschlossen sein. Wie ihr Weg allerdings aussieht, hängt nun von ihren eigenen Entscheidungen ab. In dieser Situation zeigt die Tageslosung meines Erachtens, dass manauch während der Ungewissheit und gerade wenn man Gott spürt an ihn denken sollte. Egal in welcher Situation oder an welchem Ort wir uns befinden, wir können uns immer an Gott wenden und ihn „rufen“.

Nathalie Enderle

 

KulturGottesdienSt.Paul

Zum Sommeranfang spielt Stefan Barcsay
nachdenklich-zuversichtliche Gitarrenmusik aus seinem Zyklus
AUF DEM WEG ZUR PIETÀ.
Gewidmet allen Frauen, die ihre Freude,
ihr Leid und ihre Hoffnung mit sich herumtragen.

KulturGottesdienSt.Paul

jeweils eine Stunde
mit Musik, Gebeten, biblischen Lesungen und einer Predigt.
Und mit ganz unterschiedlicher Kunst:
traditionell vertraut oder innovativ überraschend
mal Instrumente, mal Gesang.
Kulturschaffende aus Augsburg und Umgebung
gestalten mit ihrer Kunst den Gottesdienst aus.

Mehr dazu /hier

Unser aktueller Gemeindebrief

>> Hier können Sie ihn komfortabel online lesen
(Am besten den Vollbildmodus rechts unter der Ansicht des Kirchenbriefs einschalten) 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen uns Schmökern.

 

Die letzen vier Gemeindebriefe finden Sie >> hier.

 

St. Paul als Leuchtturm

Abends, wenn es dunkel wird in Pfersee, beginnt unser Kirchenturm zu leuchten. Aus den Öffnungen des Turm scheint es hell. Menschen im Stadtteil sehen es und erzählen es uns. Der Schüler aus der zweiten Klasse, der lange Zeit keinen Religionsunterricht in der Schule hatte, erzählt mir, dass er abends aus dem Fenster schaut und sich freut. Die Schwestern von Maria Stern schauen vor dem Abendgebet auf den Turm, der Pendler aus München sieht den Turm und weiß, bald ist er zu Hause. 

So leuchtet der Turm seit der Beginn der Adventszeit in den liturgischen Farben in die Nacht. Ein Leuchtturm, der in der Coronazeit den einen Mut macht. Manche Menschen werden an Gott erinnert und sprechen ein kurzes Gebet. Viele sehen es und freuen sich. St. Paul ist sichtbar und für die Menschen im Stadtteil da.

Ehrenamtliche hatten diese Idee und haben sie umgesetzt. Eine super Aktion!

Neue Konfikurs-Anmeldung beginnt

  • Bist Du 12 oder 13 Jahre alt?
  • Hast Du schon mal überlegt, ob Du konfirmiert werden willst?
  • Oder fragst Dich, was Konfikurs und Konfirmation eigentlich ist?
  • Oder haben Sie Kinder in diesem Alter?

Die Anmeldung für den Konfirmandenjahrgang 2021/2022 hat begonnen.
Alle weiteren Informationen findet Ihr bzw. finden Sie hier

Spielräume – 7 Wochen ohne Blockaden

Dieses Motto der Passionszeit 2021 spiegelt sich auch in der Fotoausstellung des Augsburger Fotografen Bernd Lechler wider. Ab Mitte Februar in der Kirche St. Paul – lassen Sie sich überraschen.

Mehr hier: /fotoausstellung-spielraeume