Aktuelles

Pfingsten

Wir feiern jeden Sonn- und Feiertag um 10:00 Uhr Gottesdienst in St. Paul.

Wir bitten Sie folgende Auflagen zu beachten

  1. In der Kirche muss die ganze Zeit eine Mund-Nase-Maske getragen werden.
  2. Es muss ein Mindesabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  3. Es können bis zu 70 Personen den Gottesdienst besuchen.
Der gute Hirte
Bildrechte: Miriam Kilamile

Minigottesdienst online

Zu Pfingsten ist auch wieder ein neuer Minigottesdienst online. Hört Euch das Hörspiel vom verschwundenen Schäflein an!  Eine Bastelidee ist auch dabei! Vielen Dank an das Team des Minigottesdienst, das wieder kreativ etwas für Euch gestalten hat.

Viel Spaß /geschichten-und-basteleien

Gedanken zur Tagungslosung 

Wir leben in einer freien, toleranten Gesellschaft, jeder kann und darf so leben wie er/sie das für richtig hält und auch seine Meinung frei äußern, so lange das Grundgesetz beachtet wird. Eigentlich dürfte es doch kein Problem sein, zu seinem Glauben, zu seinen Überzeugungen zu stehen, sie öffentlich zu bekennen, Zeuge zu sein. Und doch ist es manchmal bequemer, nichts zu sagen, unpassende Aussagen einfach hinzunehmen und der Diskussion mit schwierigen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen. Eine schleichende Gefahr dieser toleranten Atmosphäre liegt eben darin, alles als gleich gültig zu betrachten – gleichgültig im Sinne von egal – und keinen Standpunkt mehr einzunehmen. Dagegen ist mehr denn je Zivilcourage gefordert. Wir Christen habe eine gute Nachricht für die Welt und dürfen sie in diesem Land, Gott sei Dank, frei und offen aussprechen. Dieses Vorrecht können wir nutzen, dabei muss es ja nicht immer gleich eine Predigt sein, die man dem Nachbar hält, oft genügt es die Botschaft Jesu zu leben. Den Mitmenschen in Nächstenliebe zu begegnen, kann mehr Verkündigung sein, als ein verbales Zeugnis. In der Bergpredigt fordert Jesus seine Zuhörer auf, auch den Feinden „Liebe anzutun“. Damit kann man verhärtete Herzen vielleicht eher bewegen als mit großen Worten.

Johannes Görig

Kontakttelefon „einfach mal reden“

In neuer Form, jetzt immer mittwochs von 16:00-20:00 Uhr 

Ehrenamtlich Mitarbeitende sind zum Gespräch bereit 

0176-50 51 31 00 — rufen Sie an, um

  •  eine freundliche Stimme zu hören
  •  Fragen zu stellen
  •  zwanglos zu plaudern
  •  ein Problem anzusprechen
  •  mit der Gemeinde St. Paul in Kontakt zu kommen
  •  das zu besprechen, was Ihnen wichtig ist

 

Seelsorge zu Fuß

Ein neues Angebot jetzt im Frühsommer. Ein Spaziergang zu zweit und dabei Zeit für ein Gespräch haben. Rufen sie im Pfarramt unter 0821-523376 an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!