Dietrich Tiggemann

Pilgerbegleiter Dietrich Tiggemann
Bildrechte: Silvio Wyszengrad, Augsburger Allgemeine

Dietrich Tiggemann

Mit einem Schmunzeln schaue ich auf meinen bisherigen Lebensweg zurück. Was mich heute so erfüllt – das Pilgern – hat auf geheimnisvolle Weise schon immer meine beruflichen Wege bestimmt: von Norddeutschland über Budapest nach Eschau (bei Aschaffenburg) bis in die Gemeinde St.Thomas, Augsburg, war ich „mit Leib & Seele“ unterwegs. Und nun, im Ruhestand, bin ich begeistert als Pilger auf dem Weg.

Im Jahr 2021 konnte ich die Ausbildung zum Pilgerbegleiter absolvieren (hier macht unsere Landeskirche einen wunderbaren, weitsichtigen Job). In der Pilgerherberge der evangelischen Gemeinde Scheidegg machte ich bewegende Erfahrungen in der Begegnung mit Pilger:innen: Menschen sind auf dem Weg – ihrem Weg – , der eigenen Sehnsucht auf die Spur zu kommen.

Mit meinem Angeboten zum begleiteten Pilgern möchte ich meinen Mitpilger:innen Mut machen, der eigenen Seele „Füße“ zuzutrauen, sich auf überraschende Erfahrungen mit sich selbst zu begeben. Beim Pilgern entdecken wir eine aufregend spannende und guttuende Begegnung – mit uns selbst, mit Menschen, mit Gott.