Jugend

 

 

Heiliger Geist_Endes
Bildrechte: Ruth Endes

Darf ich vorstellen? Der Heilige Geist!

Im Glaubensbekenntnis bekennen wir: „Ich glaube an den Heiligen Geist.“ Aber kennen wir ihn, den Heiligen Geist?

Das Neue Testament gibt Auskunft.

Wann kommt der Heilige Geist zu den Menschen?

Jesus verspricht seinen Jüngern, ihnen den Geist zu senden, als er nach seiner Auferstehung in den Himmel zu Gott zurückkehrt. (Johannes 26, 7) Das feiern wir an Pfingsten. (Apostelgeschichte 2)

Wie nennt Jesus den Geist?

Jesus nennt ihn „Helfer“. Der Geist Jesu tritt an seine Stelle und hilft uns Menschen, Jesus nachzufolgen und die Wahrheit zu erkennen. Er wird auch „Tröster“ genannt, der aufrichtet, aber auch ermahnt – jedoch ist das immer liebevoll und ermutigend, nie zerstörerisch oder beschämend.

Welche Wahrheit will der Geist Jesu uns zeigen?

Der Geist Jesu sagt zu uns, dass wir Gott Vater nennen dürfen. Wir sind also Gottes Kinder, unendlich geliebt und wertvoll. Gott vergibt uns unsere Schuld. Durch Jesus sind wir untrennbar mit Gott verbunden und erlöst. Wir dürfen glauben, dass wir durch Jesus Ewiges Leben haben.

Zum wem soll der Geist Jesu kommen?

Jesus will durch seinen Geist alle Menschen erreichen. Doch er lässt uns unseren freien Willen. Wir müssen uns dafür entscheiden, dem Geist Jesu in uns Raum zu geben. Wenn wir das tun, dann lebt der Geist Jesu in uns. (2. Timotheus 1, 14)

Wie wirkt der Heilige Geist?

Der Geist Jesu lässt eine Fülle von Gutem wachsen (Johannes 16, 5-15), hilft uns in unserer Schwachheit auf, vertritt uns vor Gott (Römer 8, 26-27) und schenkt gute Früchte: Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Bescheidenheit, Selbstbeherrschung (Galater 5, 22)

Was kann das für uns heute bedeuten?

Jesus macht seinen Jüngern damals und uns heute dieses große, wunderbare Geschenk! Durch seinen Geist ist er immer bei uns und hilft uns, unser Leben zu meistern. Lass dich darauf ein! Bitte Jesus darum, dir seinen Geist ins Herz zu geben. Lade seinen Geist zu dir ein und lerne, auf ihn zu hören! Dann hast du immer den besten Freund, Ratgeber und Beistand an deiner Seite! Das musst du nicht allein tun. Wir können uns gemeinsam auf die Suche nach Spuren des Heiligen Geistes machen!

Liebe Grüße, Ruth Endes

Jugendgruppe digital - Herzliche Einladung dazu!

Momentan treffen wir uns in etwas anderer Form, fast immer freitags ab 17 Uhr. Meistens über Zoom. Wenn du Lust hast, dabei zu sein, dann melde dich bei mir (Ruth Endes: 0176-60744461 oder ruth.endes@elkb.de). Du bekommst anschließend weitere Infos und den Link von mir.

Wir freuen uns auf dich!
Ruth Endes, Joél Schukraft und Team

 

Kleine Andachten auf Instagram: ruth_endes

Seit Beginn der Corona-Pandemie habe ich einen "beruflichen" Instagram-Account, den ich regelmäßig "füttere".
Anlass war damals, kurz vor den Ausgangsbeschränkungen, die persönliche Erfahrung, dass mir das Wort Gottes ganz viel Trost, Ruhe und inneren Frieden schenkte, als sich auf Grund der ungewissen Zeit und Situation Angst und Panik in mir ausbreiten wollten.
Den beunruhigenden, beängstigenden Nachrichten in den Medien das ermutigende, aufrichtende Wort Gottes entgegenzusetzen, ist seither mein großes Anliegen.
Ihr könnt bei Instagram reinschauen unter "ruth_endes".
Viele liebe Grüße,
Ruth Endes

 

Jugendgruppe analog - Hoffentlich bald wieder möglich

Möchtest Du

  • erfahren, wie Gott in unserem Leben wirken kann, wenn wir es zulassen?
  • ernst genommen werden mit Deinen Meinungen und Fragen?
  • angenommen sein, so wie Du bist, mit Deinen Fehlern und Schwächen?

Dann bist Du bei uns genau richtig! Wir freuen uns auf Dich. Ruth Endes, Joél Schukraft und Team

Jugendgruppe 1: 

        für Jugendliche der 5. bis 7. Klasse, freitags in der Schulzeit / 17.00 bis 18.30 Uhr

Jugendgruppe 2:  

       für Jugendliche ab dem Konfirmandenalter, freitags in der Schulzeit / 19.00 bis 21.00 Uhr

Ort: „Arche“, Kirche St. Paul, Eingang durchs große Holztor bei der Bushaltestelle Brunnenbachstraße

Kontakt: Ruth Endes, Telefon 0176-60744461

Herzliche Einladung zur Jugendandacht

Am Freitag, den 8. Mai 2020 feiern wir eine digitale Jugendandacht zum Thema: "In der Ruhe wachsen".

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid.

Klickt Euch ein unter https://hs-augsburg.zoom.us/j/91813645287

Eure Jugend St. Paul

Andacht an Ostern

Wie sonst auch feiern wir alle zusammen die Osternacht und verweisen auf das Video auf der Startseite.

Der Herr ist auferstanden - er ist wahrhaftig auferstanden. Halleluja

#Wirbleibenzuhause

Andacht für junge Menschen zum Karfreitag, 10.04.2020

Du brauchst: eine ruhige Ecke, eine Kerze, Streichhölzer, ein Handy oder einen Laptop mit Internetzugang, eine Bibel

Du kannst diese Andacht allein oder mit deiner Familie feiern. Oder du verabredest dich mit Freund*innen, und ihr feiert gemeinsam via Skype o.ä. Ich freue mich riesig, wenn wir uns in der Jugendgruppe wiedersehen und gemeinsam Andachten und das Leben feiern. Wer Redebedarf hat, wer gemeinsam beten oder gesegnet werden möchte, kann auch gerne bei mir anrufen. Bleibt gesund! Bleibt mutig! Bleibt hoffnungsvoll! Ihr seid nicht allein! Eure Ruth

Kerze anzünden

Stille

Eingang

Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Unsere Hilfe kommt von Gott, unserem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Jesus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost: Ich habe die Welt überwunden. Johannes 16, 33

Psalm

Die Stadt Gottes ist in Trümmer gelegt.
Die Straßen des Friedens sind unbegehbar.
            Die Türme der Hoffnung versinken im Erdboden.
            Der Grundriss unserer Liebe ist zerstört.
Blut fließt an heiligen Stätten, die Steine schreien zum Himmel.
Wer wird uns vom Tode erwecken?
            Die Leiden der Menschen zählen nicht mehr,
            die Verwüstung ist zum täglichen Brot geworden.
Sie wollen unseren Gott kurz und klein schlagen;
darum haben sie uns die Hände gebunden
und unsere Freiheit in Ketten gelegt.
            Um der Ehre deines Namens willen,
            hilf uns, Gott unseres Heils.
Um deines Namens willen,
reiß uns heraus aus dem Chaos.
            Weck uns auf von den Toten und hilf uns zum Leben,
            so wollen wir dir danken von einer Generation zur anderen.
                                                                                   nach Psalm 79
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
            wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Lied

https://www.youtube.com/watch?v=f51n-yb11dY

Oh Lord, hear my prayer, oh Lord, hear my prayer, when I call answer me. Oh Lord, hear my prayer, oh Lord, hear my prayer, come and listen to me.

Lesung (Markus 15, 33-41 [42-47])

Lied (Lege deine Sorgen nieder: Sefora Nelson)

https://www.youtube.com/watch?v=-yTRRqM2N08

Gebet

Herr, unser Gott, du hast uns deinen Sohn geschenkt. Lass am Kreuz unsern Spott verstummen. Herr, Jesus Christus, du bist für unsere Schuld gestorben. Vergib uns, dass wir dich verlassen haben. Gott, Heiliger Geist, du gibst uns neues Leben. Lass uns neu anfangen mit dir. Amen.

Meditation

Eines Tages, Gott, werden die Berge weichen und die Hügel einfallen. Die Täler aus Angst werden zugeschüttet mit den Bergen aus Freude. So werde ich meinen Weg gehen und mein Fuß wird sich an keinen Stein mehr stoßen.

Sendung

Geht hin in Frieden, denn selig sind, die leiden um Gottes Willen. Ihr gehört zu Gott. Amen.

Segen

Der HERR segne dich und behüte dich. Der HERR lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig. Der HERR erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir seinen Frieden. So segne und behüte uns der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Stille

Kerze auspusten

Hinweis: Die Andacht ist entnommen aus dem Liederbuch „lieder zwischen himmel und erde“, tvd-Verlag GmbH, Seite 49f.; Ergänzungen durch R. Endes

#Wirbleibenzuhause

Andacht für junge Menschen zum Gründonnerstag 09.04.2020

Du brauchst: eine ruhige Ecke, eine Kerze, Streichhölzer, ein Handy oder einen Laptop mit Internetzugang

Du kannst diese Andacht allein oder mit deiner Familie feiern. Oder du verabredest dich mit Freund*innen, und ihr feiert gemeinsam via Skype o.ä. Ich freue mich riesig, wenn wir uns in der Jugendgruppe wiedersehen und gemeinsam Andachten und das Leben feiern. Wer Redebedarf hat, wer gemeinsam beten oder gesegnet werden möchte, kann auch gerne bei mir anrufen. Bleibt gesund! Bleibt mutig! Bleibt hoffnungsvoll! Ihr seid nicht allein! Eure Ruth

Kerze anzünden

Stille

Gebet

Herr Jesus Christus, heute an diesem Abend erinnern wir uns daran, dass dein Leidensweg begann. Du bist nicht davongerannt. Du hast deine Mission nicht abgebrochen, obwohl du Angst davor hattest. Du hast Gott, deinem und unserem Vater, vertraut. Wir wollen dir zur Seite stehen und dir auf deinem Weg folgen. Das schaffen wir nur durch deine Hilfe. Bleib du bei uns und stärke uns, so wie du die Jünger beim letzten Mahl gestärkt hast. Amen.

Lesung (Markus 14, 17-31)

Besinnung

Jesus lädt ein an seinen Tisch. Wer nimmt Platz? Da ist Judas Iskariot. Er ist Zelot, kampf- und gewaltbereit, um das Reich Gottes zu erzwingen. Er ist zunehmend enttäuscht von Jesus, der seinen Weg des Friedens, der Liebe, der Demut weitergeht trotz der zunehmenden Gefahr. Judas wird Jesus verraten, vielleicht um ihn herauszufordern: Wehr dich endlich! Und dann ist da noch Petrus, der offen bekennt: Jesus ist der Messias! Ich sterbe mit ihm, wenn es sein muss. Jesus kündigt ihm an: „Noch heute Nacht, bevor der Hahn zwei Mal kräht, wirst du mich drei Mal verleugnen.“ Judas wird sich am Ende umbringen, Petrus, von sich selbst enttäuscht, fliehen. Doch beiden gibt Jesus Raum an seinem Tisch, er isst und trinkt mit ihnen, gibt sich für sie hin. Das ist Liebe bis zur letzten Konsequenz. Jesus lädt auch uns ein. So wie wir sind. Wir dürfen vertrauen, dass er uns annimmt, auch für uns gestorben ist. Damit wir mit ihm leben. Weil er uns liebt und sich unser erbarmt.

Zeit der Stille

Lied „Let us break bread together on our knees“

https://www.youtube.com/watch?v=Egk-pX_1nHg

Gebet

Lieber Gott, wir danken dir, dass du in Jesus Christus Mensch geworden bist und uns ganz nahekommst. In Brot und Wein, am Tisch des Herrn Jesus, dürfen wir das mit allen Sinnen spüren. Doch im Moment ist alles anders. Die Zeichen stehen auf Abstand. Wir wünschen uns sehr, wieder Gemeinschaft mit unseren Freundinnen und Freunden und der ganzen Gemeinde St. Paul zu erleben. Schenke uns deinen Heiligen Geist, dass wir uns dennoch verbunden fühlen. Stärke uns, damit wir diese schwierige Zeit gut überstehen. Öffne unsere Augen, dass wir Spuren deiner Gegenwart erkennen und dadurch ermutigt werden. Amen.

Vaterunser

Segen

Der HERR segne dich und behüte dich. Der HERR lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig. Der HERR erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir seinen Frieden. So segne und behüte uns der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

 

Stille

 

Kerze auspusten

#Wirbleibenzuhause

Andacht für junge Menschen zum Palmsonntag, 05.04.2020

Du brauchst: eine ruhige Ecke, eine Kerze, Streichhölzer, ein Handy oder einen Laptop mit Internetzugang

Du kannst diese Andacht allein oder mit deiner Familie feiern. Oder du verabredest dich mit Freund*innen, und ihr feiert gemeinsam via Skype o.ä. Ich freue mich riesig, wenn wir uns in der Jugendgruppe wiedersehen und gemeinsam Andachten und das Leben feiern. Wer Redebedarf hat, wer gemeinsam beten oder gesegnet werden möchte, kann auch gerne bei mir anrufen. Bleibt gesund! Bleibt mutig! Bleibt hoffnungsvoll! Ihr seid nicht allein! Eure Ruth

Kerze anzünden

 

Stille

 

Gebet
Guter Gott, heute feiern Christen auf der ganzen Welt – in ihren Wohnungen, aber doch verbunden durch deinen Geist – den Einzug deines Sohnes in Jerusalem. Viele Menschen begrüßten ihn vor mehr als 2000 Jahren wie den neuen König, den Retter, den Gott sandte. Anderen war Jesus ein Dorn im Auge; sie fürchteten um ihre Macht. Deshalb begann damals der Weg des Leidens für Jesus. Hilf uns, uns mit Jesus auf diesen schweren Weg zu machen, jedoch immer mit der Gewissheit, dass dieser Weg, den Jesus ging, nicht im Tod endete. Sein Weg führte durch den Tod hinaus zum Ewigen Leben. Dafür danken wir dir. Amen.

Lesung (Markus 11, 1-2.7-11)

Jesus zieht in Jerusalem ein
1Kurz vor Jerusalem kamen sie zu den Ortschaften Betfage und Betanien am Ölberg. Dort schickte Jesus zwei seiner Jünger fort 2mit dem Auftrag: »Geht in das Dorf da drüben! Gleich am Ortseingang werdet ihr einen jungen Esel angebunden finden, auf dem noch nie ein Mensch geritten ist. Bindet ihn los und bringt ihn her! (…)

7Die beiden Jünger brachten den Esel zu Jesus und legten ihre Kleider über das Tier, und Jesus setzte sich darauf. 8Viele Menschen breiteten ihre Kleider als Teppich auf die Straße. Andere rissen Zweige von den Büschen auf den Feldern und legten sie auf den Weg.

9Die Menschen, die Jesus vorausliefen und die ihm folgten, riefen immer wieder: »Gepriesen sei Gott! Heil dem, der in seinem Auftrag kommt! 10Heil der Herrschaft unseres Vaters David, die jetzt anbricht! Gepriesen sei Gott in der Höhe!«
11So zog Jesus nach Jerusalem hinein und ging in den Tempel. Dort sah er sich alles an. Doch weil es schon spät geworden war, verließ er die Stadt wieder und ging nach Betanien, zusammen mit dem Kreis der Zwölf.

 

Filmszene (1:26 Min.) und Besinnung mit Impulsen

https://www.youtube.com/watch?v=CCCu_NbGZ9M
Schau dir den Clip auf youtube an. In dieser kurzen Szene tauchen unterschiedlichste Menschen mit ihren vielfältigen Gefühlen, Interessen und Fragen auf.

  • An welche Menschen kannst du dich erinnern?
  • Was denken, fühlen, hoffen, befürchten sie? Welche Interessen haben sie?
  • Wo bleibst du mit deinem Gefühl, mit deinen Gedanken hängen?
  • Wie nimmst du Jesus wahr?
  • Wo würdest du stehen, wenn du in dem Film auftauchen könntest? Was würdest du tun oder sagen?
  • Was würdest du zu Jesus, zu den Jüngern, zum jubelnden Volk, zu den Herrschern sagen, wenn du könntest?

 

Fürbittengebet

Lieber Gott,
in dieser Zeit der Ungewissheit und der Beunruhigung wollen wir füreinander beten. Lass dich berühren durch unsere Bitten und erbarme dich.

Steh du den Familien bei, die nun schon seit Wochen in ihren Wohnungen und Häusern eng zusammenleben. Schenke ihnen Achtsamkeit, Geduld und Wertschätzung füreinander.

Sei du bei einsamen Menschen, die durch die Isolation noch mehr auf sich selbst zurückgeworfen sind, die mit Depressionen und Mutlosigkeit zu kämpfen haben. Schenke ihnen Hilfe und Ermutigung.

Wende dich den Menschen zu, die an Covid 19 erkrankt sind und heile du sie her. Schenke ihnen Kraft und Hoffnung auf Genesung.

Tröste die Menschen, die durch diesen Virus Angehörige verloren haben und ihnen nicht beistehen konnten. Schenke ihnen deine Nähe und dein Licht. Nimm die Verstorbenen auf in dein Reich des Friedens.

Stärke alle Menschen, die in den Krankenhäusern, Laboren und Supermärkten nun bis zur Grenze der eigenen Belastbarkeit und darüber hinaus arbeiten müssen. Schenke ihnen Unterstützung und Schutz.
Herr erbarme dich. Amen.

Vaterunser

 

Segen

Der HERR segne dich und behüte dich. Der HERR lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig. Der HERR erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir seinen Frieden. So segne und behüte uns der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

 

Stille

 

Kerze auspusten