Taufe

Liebe Eltern,

Sie interessieren sich für die Taufe Ihres Kindes in der Gemeinde St. Paul. 

  • Einige Überlegungen rund um die Taufe
  • Die Taufpraxis der Gemeinde St. Paul
  • Informationen über nötige Formalitäten und eine Checkliste für die erforderlichen Unterlagen

Gedanken zur Taufe

Die Geburt eines Kindes erinnert an die Verletzlichkeit des Lebens. Wir möchten unseren Kindern Geborgenheit schenken und wünschen uns, dass sie mit Freude am Leben aufwachsen. Ein kleines Kind ist ganz auf unsere Fürsorge und Liebe angewiesen.

Vieles gelingt uns und doch merken wir, dass wir immer wieder an Grenzen stoßen. Gerade beim ersten Kind kommt viel Neues auf eine Partnerschaft zu. Sollte das Neugeborene bereits Geschwister haben, so kommt manches bekannt vor, und dennoch ändert sich das Leben der Familie maßgeblich.

Angesichts eines kleinen Kindes erleben wir immer wieder, wie wir nicht alles im Leben selbst in der Hand haben. Da ist es gut, Trost und Hilfe von Gott zu erwarten. Diesen Beistand spricht Gott Ihnen und Ihrem Kind in der Taufe zu.

Sollten Sie grundsätzliche Fragen zur Taufe haben oder überlegen, ob die Taufe für Ihre Familie überhaupt in Frage kommt, sprechen Sie die Pfarrerinnen gerne an.

Und die Paten?

Pate oder Patin (Abkürzung für lateinisch „Pater spiritualis“ = “Geistlicher Vater“) ist ein kirchliches Amt. Die Paten übernehmen im Auftrag Gottes und der Eltern eine Mitverantwortung für das Patenkind. Sie begleiten das Kind auf seinem Lebens- und Glaubensweg. Oft erwächst daraus eine besondere, lebenslange Beziehung. Damit die Paten ihre Aufgaben glaubwürdig übernehmen können, müssen sie Mitglieder einer christlichen Kirche sein, konfirmiert oder gefirmt sein und bei der Taufe anwesend sein.

Paten, die nicht in der Kirchengemeinde leben, in der die Taufe stattfindet, müssen ihre Mitgliedschaft mit einer Patenbescheinigung nachweisen. Sie erhalten diese rasch und unkompliziert im Pfarramt ihrer Kirchengemeinde. 

Taufgottesdienste

Taufgottesdienste in der Kirche St. Paul finden in der Regel monatlich an einem Samstagnachmittag in der Kirche St. Paul statt. Ebenso an einigen Sonntagen um 10.00 Uhr im Gemeindegottesdienst.

Was ist also bis zur Taufe zu tun?

Im Pfarrbüro erfahren Sie die nächsten möglichen Termine für Taufgottesdienste. Außerdem erhalten Sie ein Anmeldeformular. Erst wenn das vollständig ausgefüllt vorliegt, halten wir den Termin für Sie fest.

Vor der Taufe treffen Sie sich in der Regel mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer, der Ihre Kind taufen wird, um sich kennenzulernen und um Fragen und Ablauf zu klären.

Checkliste:

Folgende Unterlagen brauchen wir vor der Taufe von Ihnen:

  • Anmeldeformular zur Taufe: ausgefüllt und von allen Erziehungsberechtigten unterzeichnet
  • Patenbescheinigungen
  • Geburtsurkunde Ihres Kindes (Original) zum Eintragen der Taufe. Sie erhalten diese natürlich zurück.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Taufe und begleiten Sie bei Ihren Schritten als junge Familie auf dem Weg zur Taufe gerne, so gut wir können.

>> Taufsprüche

 

Kontakt

pfarramt.stpaul.a@elkb.de   Tel. 0821/52 33 76   Fröbelstraße 1   86157 Augsburg 

Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag, 10-12 Uhr und 16-18 Uh