Was bisher geschah

mit dem Mitmach-Gottesdienst durchs Kirchenjahr

 

Tatü Tata! Wir feiern einen Feuerwehr-Gottesdienst

Feuerwehrhelme

Im Oktober stand etwas ganz Besonderes auf dem Programm: Wir trafen uns im Hof der Freiwilligen Feuerwehr Pfersee zu einem Mitmach-Gottesdienst unter dem Motto: Hilfe macht Mut - helfen tut gut!

Die Kinder bestaunten die großen Feuerwehrautos und übten sich in einer Bewegungsgeschichte als Feuerwehrleute. Wir hörten die Bibelgeschichte vom barmherzigen Samariter mit der Jesus zu uns sagt: "Handle wie der Samariter. Hilf, wo deine Hilfe gebraucht wird." Die Kinder traten gleich in Aktion und verarzteten zwei "schwer verletzte Hilfsbedüftige". Am Ende stand das Fazit: Gott freut sich über die Hilfsbereitschaft der Feuerwehr und er möchte, dass auch wir unseren Mitmenschen helfen.

Feuerwehr-Mitmach-Gottesdienst

 

 

 

 

 

 

 

Gott ist mit uns unterwegs

Zu Beginn des neuen Krippen-, Kindergarten- und Schuljahres baten wir Gott um seinen Segen und feierten einen Schutzengel-Gottesdienst. Denn wo Kinder unterwegs sind, wird ein guter Schutzengel immer gebraucht.

Wuffel MiGo September 2021

Wuffel, der Hund, erzählte den Kindern von seiner aufregenden Reise mit dem jungen Tobias nach Medien. Tobias Mutter machte sich große Sorgen um ihren Sohn, doch der Vater konnte sie beruhigen: "Unser Kind bricht wohlbehalten auf und wird wohlbehalten zu uns zurückkommen. Mach dir keine Sorgen, denn Gott wird es leiten und ein guter Engel wird mit ihm gehen." (Tob. 5,21) Und tatsächlich: In allen Gefahren stand ihnen der Erzengel Raffael zur Seite.

Gemeinsam spielten wir die Reise von Tobias, Raffael und Wuffel nach, bastelten kleine Engel und zum Schluss kam der Höhepunkt: die mitgebrachten Roller, Fahrräder, Laufräder und anderen Fahrzeuge der Kinder wurden von Pfarrer Gall mit Weihwasser gesegnet. Jedes Kind erhielt eine Engel-TÜV-Plakette, die zeigt: Wir sind mit Gottes Segen unterwegs!

Kinderfahrzeug-Segnung

Vom Taufen kriegt man nasse Haare

Mitmach-Gottesdienst Juli 2021

Der Mitmach-Gottesdienst im Juli fand im Garten der St. Paul-Kirche statt und stand ganz im Zeichen des Elements "Wasser". Denn Gottes Liebe ist wie das Wasser: sie erfrischt und macht stark. Sie macht rein. Mit Gottes Liebe kannst du über dich hinauswachsen und sie verlässt dich nie.

Das Wasser kam auch gleich bei einer Taufe zum Einsatz. Die Kinder schauten aufmerksam zu, als die kleine Ronja mit Gottes Liebe überschüttet und in die Familie der Christen aufgenommen wurde.

Unsere guten Wünsche und Bitten schickten wir mit Seifenblasen in den Himmel und ließen blaue Bänder wie Wellen durch die Luft wehen. Die Kinder durften ihre Familien mit Weihwasser aus der Herz Jesu-Kirche segnen, was sie mit großem Enthusiasmus übernahmen. Jedes Kind bekam zum Schluss als Erinnerung ein kleines Bäumchen aus Ton geschenkt.

 

Verabschiedung von Pfarrer Götz

Holz-Herzen Verabschiedung Pf. Götz

Beim feierlichen Abschiedsgottesdienst von Stadtpfarrer Msgr. Franz Götz in der Herz Jesu-Kirche war auch das Mitmach-Gottesdienst-Team dabei. Unseren Dank für die liebevolle seelsorgerische Begleitung des Kleinkinder- und Mitmach-Gottesdienstes brachten wir symbolisiert durch ein Holz-Herz mit unserem MiGo-Logo zum Ausdruck.

 

 

 

 

Summ summ summ - die Bienchen fliegen im Pfarrgarten herum

MiGo Juni 2021

"Willst du ein Wunder Gottes sehn - musst du zu den Bienen gehen." hieß es beim Mitmach-Gottesdienst im Juni.

Die Sonne strahlte und die Bienen summten, als wir im Garten des Pfarrhauses der Herz Jesu-Gemeinde zusammenkamen. In einer Massagegeschichte krabbelten die Finger der Eltern als Bienchen auf der Suche nach Nektar und Pollen über den Rücken der Kinder.

Wir bastelten Bienen und ließen sie über die Wiese tanzen. Diese unscheinbaren Insekten zeigen uns, dass wir auch die Kleinsten nicht unterschätzen sollten: "Die Biene ist klein im Vergleich mit anderen geflügelten Wesen, doch sie erzeugt die beste von allen Süßigkeiten." (Jesus Sirach 11,3). Das konnten auch die Kinder bestätigen, denn die selbstgemachten Honiglollis, die am Ende des Gottesdienstes verteilt wurden, kamen bei ihnen sehr gut an!

MiGo Juni 2021

 

 

Schmetterlinge Ostern 2021

Osterprojekt Schmetterlinge

Zu Ostern war zwar ein Mitmach-Gottesdienst nicht möglich, doch das Mi-Go-Team ließ sich nicht entmutigen und ging neue Wege. In Kooperation mit den Kitas St. Paul, Herz Jesu, Columbus und Maria Stern entstand ein Projekt, das Osterfreude in den Stadtteil brachte.

In ihren Gruppen und Kita-internen Gottesdiensten beschäftigten sich die Kinder mit der Passions- und Auferstehungsgeschichte "Mia, Theo und die Osterraupe". In der Kita St. Paul gab es sogar echte Raupen zu bestaunen, die die Kinder beobachten und füttern durften. Ihre Verwandlung in Schmetterlinge steht bildlich für die Auferstehung Jesu zu neuem Leben.

 

Schmetterlingskreuz Herz Jesu Kirche


Die Kinder bastelten bunte Schmetterlinge aus den unterschiedlichsten Materialien, die bei den Ostergottesdiensten die Herz Jesu-Kirche und den Garten der St. Paul-Kirche schmückten. Auch den Eingang der St. Paul-Kirche zierten Schmetterlinge und kündeten von der frohen Botschaft des Osterfests.

Schmetterlinge am Eingang St. Paul

 

Wachse wie ein Baum am Wasser (März 2021)

Bei leichtem Schneefall und Temperaturen um den Nullpunkt trafen wir uns im Hof der St. Paul-Kirche, um in einem frühlingshaften Gottesdienst die Sonne hervorzulocken. Die Schneeglöcken und Primeln um uns herum erinnerten die Kinder daran, dass der Frühling schon in den Startlöchern stand.

MiGo Wachse wie ein Baum am Wasser

Wir versetzen uns in ein Samenkorn hinein, das an den Rand eines Baches gefallen war und dort zu einem großen und starken Baum heranwächst. Wir hörten das Bibelwort "Wenn du auf Gott vertraust, kannst du dich stark fühlen, wie ein Baum, der am Wasser wächst. Er braucht keine Angst zu haben, wenn es im Sommer heiß wird. Seine Blätter bleiben grün und er bringt saftige Früchte." (Jeremia 17, 7-8)

Die Botschaft des Mitmach-Gottesdienstes lautete: So wie Gott für den Baum sorgt, sorgt er auch für dich. Und er liebt dich, so wie du bist. Mit dieser Zusage und einem Schälchen mit Kressesamen gingen die Familien ermutigt nach Hause.

 

Luzia bringt Licht ins Dunkel (Dezember 2020)

In der St. Paul-Kirche kamen wir zu einem adventlichen Mitmach-Gottesdienst am Luzia-Tag zusammen. Nachdem die Mi-Go-Kerze und drei Kerzen am Adventskranz entzündet waren, erfuhren die Kinder in einer Geräusch- und Bewegungsgeschichte, wie Luzia um 300 n. Chr. Licht und Hoffnung in das Leben ihrer Freunde brachte.

Dann besuchte uns Luzia höchstpersönlich und brachte für jede Familie eine Kerze mit. So konnten alle das Licht der Osterkerze mit nach Hause nehmen, zusammen mit der Hoffnung auf eine freundlichere und hellere Zukunft.

Luzia_13_12_2020

 

Lasst die Kinder zu mir kommen! (November 2020)

So lautete das Motto des Mitmach-Gottesdienstes im November, der dieses Mal in der Herz Jesu-Kirche stattfand. Eine Geschichte in Reimen und mit Bewegungen erzählte uns davon, wie Jesus die Kinder zu sich rief und sagte:

"Ich hab euch Kinder lieb und geb euch meinen Segen,

er soll euch behüten auf all euren Wegen!"

Mitmach-Gottesdienst Jesus segnet die Kinder

Danach haben auch wir losgelegt und drauflosgesegnet. Zuerst segneten die Eltern die Kinder. Dann durften die Kinder den Geschwistern und Eltern kleine Kreuze auf die Stirn zeichnen und ihnen so einen Segen zusprechen. Zum Schluss wurde die neue Mitmach-Gottesdienst-Kerze mit viel Weihwasser von Pfarrer Götz und den Kindern eingeweiht.

Gottes Segen gibt uns Kraft und Mut.

und wir spüren, das tut richtig gut.

 

Feiern im Freien (Juli 2020)

„Endlich wieder Mitmach-Gottesdienst!“ Nach langer Pause hatten nun auch wieder die Kleinsten die Möglichkeit, gemeinsam zu beten, zu singen und ein Bibelgeschichte zu hören. 

Minigottesdienst im Pfarrgarten Herz Jesu

Wir trafen uns zusammen mit dem Kindern der Herz Jesu-Gemeinde im Garten ihres Pfarrhauses. Jede Familie hatte eine eigene Picknickdecke mitgebracht, so dass wir auf Abstand und dennoch als Gemeinschaft Gottesdienst feiern konnten.

Genau wie die Menschen in der Geschichte der Speisung der 5000 saßen wir zusammen im Gras und wollten etwas über Gott und Jesus erfahren. Die Kinder staunten über die wunderbare Brotvermehrung. „Wenn wir auf Gott vertrauen und mit anderen Menschen teilen, ist alles möglich – sogar dass 5000 Menschen mit nur fünf Broten und zwei Fischen satt werden!“, lautete die Botschaft des Gottesdienstes.